PLANUNGEN FÜR WINDENERGIE GEHEN IN DIE NÄCHSTE RUNDE

28.06.2021, 14:27 Uhr | Bösensell, Ottmarsbocholt, Senden, Venne

Mit dem am 24.06. beschlossenen, neuen Flächenszenario können die Planungen für den Ausbau der Windenergie fortgeführt werden. Damit geht Senden einen wichtigen Schritt hin zu mehr regenerativer Energie.Wir unterstützen dies. Wichtig ist uns dabei allerdings, dass dieser Prozess gesteuert und somit unter Berücksichtigung wichtiger Punkte vollzogen werden kann. Dazu gehören für uns vorrangig der Schutz von Einwohnerinteressen durch Mindestabstände und Vorsorgepuffer sowie die Möglichkeit, notwendige städtebauliche Entwicklungen weiterhin vorantreiben zu können. Dafür benötigen wir einen Flächennutzungsplan, der möglichen Windenergieanlagen genügend Potenzial einräumt und somit nicht angreifbar ist. Damit beugen wir der Gefahr vor, dass zukünftig an „jeder Milchkanne“, ohne entsprechende Lenkungsmöglichkeiten Windräder errichtet werden können. Unser Ziel ist es, klimapolitische Erfordernisse mit den berechtigten Belangen unserer Sendener Bürger und Bürgerinnen durch einen gesteuerten Entwicklungsprozess zu vereinbaren. Ausführliche Informationen zum Verfahren und zur Windenergie in Senden gibt es im gemeindlichen Ratsinformationssystem sowie im Rahmen der bevorstehenden Infoveranstaltungen der Gemeinde Senden. Nähere Infos dazu unter: Gemeinde Senden

 Foto: CDU Deutschland