CDU HAT ZUKUNFT BÖSENSELLS FEST IM BLICK!

30.05.2021, 18:00 Uhr | Senden, Bösensell

Die weitere wohnbauliche Entwicklung Bösensells war eines der zentralen Themen des Ausschusses für Wirtschaftsförderung, Stadtentwicklung und Digitalisierung am vergangenen Donnerstag. Diese zügig voranzubringen ist das Ziel des entsprechenden Antrages der CDU und insbesondere unserer Bösenseller CDU-Kollegen – zu Recht! Denn nicht nur, damit Bauwillige in Bösensell Baugrund finden, sondern auch und vor allem zur Sicherung des Schulstandortes und den Erhalt der Nahversorgung muss gehandelt werden. Daher war und ist es unser dringendes Anliegen, durch unseren Antrag bis zum Jahr 2024 verwaltungsseitig die Voraussetzungen für eine wohnbauliche Entwicklung östlich der L 550, nördlich der L 551 nicht nur geprüft sondern auch geschaffen zu haben. Das wollte das Bündnis für Senden so allerdings nicht mittragen und trat hier auf die Bremse. Ebenso wurde immer wieder auf die Prüfung westlicher Bösenseller Bereiche gepocht, die bereits bei vergangenen Untersuchungen aufgrund mehrerer K.O.-Kriterien ausgeschieden waren. Wir sind der Überzeugung, dass jetzt konsequent zügig das Machbare in den Blick genommen werden muss, um Bösensell erfolgreich weiterzuentwickeln; auch und gerade jetzt, wo Gespräche der Gemeinde mit der Bezirksregierung zur Fortschreibung des Regionalplans anstehen und über neue Potenzialflächen verhandelt werden kann.

Foto: CDU / Christiane Lang