CDU Gemeindeverband Senden
Besser für die Menschen
Aktuelles
Übersicht | Drucken
Neue Pflegeeinrichtungen in Senden fanden großes Interesse

Alle Wohnungen werden vermietet, können also nicht käuflich erworben werden. In einem Teil der Wohnungen wird Betreutes Wohnen erfolgen, wo man also, ja nach Bedarf, zusätzliche Dienste anfordern kann. Im Pflegebereich wird es nur Einzelzimmer geben. Geplant sind z.B. auch ein Café und ein Sinnesgarten. Gerade das Café soll, so die Vorstellung, auch zu einem Ort der Begegnung für die Heimbewohner, aber auch für besuchende Angehörende, werden. Auf die Frage nach Plätzen für Demenzerkrankte war zu hören, dass hier insbesondere im Erdgeschoss des Pflegeheims Räume vorgehalten werden sollen. Beantwortet wurde auch die Frage nach der notwendigen Kurzzeitpflege. Hier sollen ausschließlich im Altenheim St. Johannes bis zu 10 Plätze eingerichtet werden. Die Nachfrage nach Kurzzeitpflege wurde mit „hoch“ eingestuft. Insgesamt wurde darauf hingewiesen, dass für alle Plätze in den vier Gebäuden auf dem Holtruper Sportplatz die Zielgruppe 60plus vorgesehen ist. Alle Gebäude werden 3½ geschossig errichtet mit einer maximalen Höhe von 14,50 Metern. Die Anbindung an den Ort zu den Geschäften und Bussen wird als sehr positiv bewertet. Für Senden dürfte nach Fertigstellung der Einrichtung die notwendige Entspannung im Pflegebereich zumindest zunächst einmal eintreten, wobei die demografische Entwicklung sicher weitere Bedarfe notwendig machen wird,

Impressionen
News-Ticker

CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

Datenschutzhinweis:
Die Speicherung Ihrer E-Mail Adresse für unseren Newsletter wird erst nach Ihrer expliziten Einwilligung auf der Folgeseite vorgenommen. Weitere Informationen zu unserem Newsletter finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Mitgliederbereich
Mitglieder registrieren sich hier! Benutzername

Passwort


Passwort vergessen?

0.06 sec. | 1808 Views