Ministerin Scharrenbach auf Einladung der CDU in Senden

07.03.2020 | Senden

Ministerin Ina Scharrenbach informiert sich auf Einladung der Sendener CDU vor Ort im Schloss, im alten Zollhaus und im Rathaus über den aktuellen Stand der vielen laufenden, auch vom Land NRW geförderten (ISEK)-Projekte in Senden.
Als Ministerin des Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung ist sie die wichtigste Ansprechpartnerin für unsere Gemeinde in allen Fragen zum Bauwesen und der Gemeindeentwicklung.


Die Ministerin konnte sich umfassend über die tlw ehrenamtlich organisierten Bemühungen und zielgerichteten Förderungen informieren.

Gemeinsam mit Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr und Bürgermeister Sebastian Täger sowie unseren heimischen CDU-Vertretern nahm Ministerin Scharrenbach die Örtlichkeiten in Augenschein.