Richtfest bei strahlendem Sonnenschein für das Sendener Gildehaus, ehemals Haus Palz.

10.02.2020 | Senden

Vertreter aus Politik, Bürgerschaft und Vereinen versammelten sich im Hof des Gebäudes um auf das ersehnte Richtfest anzustoßen.
Insbesondere der Heimatverein hat mit seinem beispielhaften Engagement diese Projekt vorangetrieben. Aber auch die Verwaltung und die vielen ehrenamtlichen Helfer wurden vom Bürgermeister und dem leitenden Architekten Scholz lobend erwähnt.


Scholz gab einen Einblick in die Bauhistorie und die Bausubstanz des Gebäudes während Bürgermeister Sebastian Täger sich auf die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten für Bürger und Vereine freute.
Nach dem traditionellen Vortrag des Zimmermanns auf dem Dachgerüst, welche wegen der trockenen Höhenluft mehrmals mit heimischem Korn geschmiert werden musste,
erfolgte das Eintreiben eines 26cm langen Holznagels in den Dachstuhl. Nur so konnte die Statik des Dachstuhls auf Dauer sichergestellt werden.
Den Ausklang des freudigen Ereignisses bildete ein gemütliche Zusammenkunft im Hof bei Bier und Gulaschsuppe. Wahrlich ein toller Anlass bei sonnenmilch-adäquatem Wetter.