1. Sitzung des neu zusammengesetzten CDU Ortsverbandes Senden

10.02.2020 | Senden

Am vergangenen Dienstag ist der Vorstand des CDU Ortsverbandes, unter Leitung seiner neuen Vorsitzenden Gaby Vogdt, zur ersten Sitzung zusammengekommen. In ihrer Arbeit unterstützt wird die bisherige Mannschaft zukünftig durch zwei neue Beisitzer, Martin Willebrand und Andreas Wolzenin.
Weit oben auf der Agenda standen neben Überlegungen zum bevorstehenden Wahlkampf auch Fragen zur Sicherheit in Senden. Die Situation sei insgesamt positiv zu bewerten, dennoch sei man bestrebt, durch weitere Ansätze dies auch zukünftig zu gewährleisten, heißt es in der Mitteilung. Auch die immer wieder angesprochene Errichtung einer autofreien Zone in der Herrenstraße war Thema der Sitzung. Dass hierzu verschiedene Szenarien diskutiert würden, sei nachvollziehbar, so die Vorsitzende. Allerdings könne eine Lösung nur im Schulterschluss mit Anliegern und Geschäftsleuten gefunden werden. Auch könne man die zahlreichen Verbesserungen durch ISEK und die Ortskerngestaltung abwarten, die nach und nach erkennbar und durchaus positiv gesehen würden. Um innovative Lösungen zukünftiger Wohnbauformen in den neuen Wohngebieten, die den veränderten Wohnbedürfnissen gerecht würden, ging es in einem weiteren Punkt.