Carsharing kommt endlich nach Senden

CDU fördert Mobilität

25.01.2020 | Senden

Mit großer Zufriedenheit haben die CDU-Mitglieder des Gemeinde-entwicklungsausschusses in der Sitzung am 23. die Ankündigung der Verwaltung über die bald zur Verfügung stehende Möglichkeit des Carsharings in Senden aufgenommen. Die Initiative geht auf einen Antrag der CDU zurück, so die Mitteilung der Fraktion. Diese hatte auf Initiative ihres Verkehrsexperten Prof. Dr. Martin Lühder bereits 2017/18 erste Überlegungen dazu angestellt und schließlich einen entsprechenden Antrag eingebracht. Die Stadtteilauto Carsharing Münster GmbH wird den Service anbieten.

Standort von 2 Fahrzeugen ist der voraussichtlich im März/April neu zu gestaltende Parkplatz in der Steverstraße neben dem Gastronom. Hier sollen auch Anschlüsse für eine Ladesäule installiert werden. Die Fahrzeuge werden so in optimaler Nähe zum Busbahnhof auch ein reibungsloses Umsteigen vom/zum öffentlichen Personennahverkehr ermöglichen. Das Büro Ehrenwert wird bei der Registrierung von Kunden unterstützen. Öffentlichkeitsarbeit und Kundenakquisition organisiert hauptsächlich Stadtteilauto, die nach eigenen Angaben bereits 22 Personen aus der Gemeinde Senden als Kunden gewinnen konnten.