Windenergie gesamtheitlich denken!

CDU setzt auf gesellschaftlichen Konsens

Die CDU Senden bekennt sich ausdrücklich zur 2019 verabschiedeten Klimaresolution. Wie auch in ihrem Wahlprogramm ist darin klar festgelegt, dass ein ausgeglichener Mix verschiedenster Technologien einschließlich der Windenergie notwendig ist, um die Energiewende erfolgreich zu bewältigen. Dabei ist der CDU die Rechtssicherheit der Planungen wichtig. Für die Errichtung von Windenergieanlagen in NRW fehlt derzeit noch die Rechtssicherheit hinsichtlich notwendiger Abstände sowie der Definition von Wohnbebauung. Dies war auch – vor dem Wahlkampf – zwischen den Parteien weitestgehend Konsens, die Entrüstung nun ist dementsprechend durchsichtig. Die CDU wägt Entscheidungen im gesamtgesellschaftlichen Zusammenhang, um Zukunftschancen und bürgerliche Akzeptanz so weit wie eben möglich zu erhalten.

Rund um Ottmarsbocholt

1. Etappe mit starkem Finish

Im Rahmen der ersten Radtour durch Ottmarsbocholt informierten sich interessierte Bürgerinnen und Bürger am 13.08. über Erreichtes und die weiteren Ziele ihrer Ottmarsbocholter CDU-Kandidaten Roland Wieging, Pattrick Alfs und Sascha Weppelmann.
Die Rundtour durch den Ort, gemeinsam mit dem Kandidaten für den Kreistag Dr. Christian Vogdt, fand großen Zuspruch. Ottmarsbocholter nutzten die Gelegenheit sich vor Ort über aktuelle Entwicklungen ein Bild zu machen und mit den Kandidaten ins Gespräch zu kommen.
Roland Wieging, der sich auch als neuer Kandidat für den nordwestlichen Wahlbezirk und die Venne vorstellte, ermunterte erfolgreich in einen konstruktiven Dialog einzusteigen. Dabei nahmen die Kandidaten weitere Themen und Anregungen gerne auf.

Brauchen wir eine Frauenquote oder einen familienfreundlicheren Politikbetrieb oder nicht vielleicht beides?

Was muss getan werden, um mehr Frauen für die politische Arbeit zu gewinnen?

Brauchen wir eine Frauenquote oder einen familienfreundlicheren Politikbetrieb oder nicht vielleicht beides?
Was muss getan werden, um mehr Frauen für die politische Arbeit zu gewinnen?
Darüber möchten die aktiven Frauen der CDU Senden gerne mit interessierten BürgerInnen ins Gespräch kommen.
Am kommenden Freitag, 21. August sind die weiblichen Ratsmitglieder, Kandidatinnen und Ersatzkandidatinnen vor dem Reisebüro Moll mit der „AnsprechBar“ ab 17 Uhr vor Ort .
Dabei besteht natürlich auch die Möglichkeit, sich aus erster Hand über das politische Engagement vor Ort zu informieren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Spontanes Vorbeischauen und Diskutieren bei coronageeignetem Abstand ist ausdrücklich erwünscht!

Pressetermin zur Ortsumgehung in Ottmarsbocholt

Dringende Notwendigkeit der Umgehungsstraße

Heute fand ein Pressertermin in der Gaststätte Lindfeld mit dem Landtagsabgeordneten Dietmar Panske, Landrat Christian Schulze-Pellengahr, Bürgermeister Sebastian Täger, "Alt-Bügermeister Alfred Holz, CDU Gemeindeverbandsvorsitzender Günter Mondwurf sowie den Ottmarsbocholtern CDU Ratskandidatenkandidaten Roland Wieging und Patrick Alfs statt. Sigmar Syffus von den Westfälischen Nachrichten stellte der Runde die Fragen zum Wann uns Wie.
Alle Anwesenden erklärten noch einmal die dringende Notwendigkeit des Baus einer Umgehungsstraße um Ottmarsbocholt und stellen sich den Fragen des örtlichen Presseverteters.

Marc Henrichmann (MdB) auf Sommertour

Rad-Verkehr, Mobilität, Feuerwehr

Drei Stationen und viele wichtige Themen standen auf dem Programm von MdB Marc Henrichmann bei seinem Besuch in der Gemeinde Senden.
Den Auftakt bildete Bösensell mit der Besichtigung der Umbauarbeiten am dortigen Bahnhof sowie Überlegungen zu einer möglichen Radwegeanbindung in Richtung Münster.
Weiter ging´s in Senden mit dem Besuch des „Alten Zollhaus“. Dort gewährte der Vorstand des Heimatvereins den CDU Gästen und Bürgermeister Sebastian Täger in herzlicher Atmosphäre Einblicke in den aktuellen Stand der laufenden Restaurierungsarbeiten. Der Vorsitzende des Gemeindeverbandes, Günter Mondwurf, bedankte sich dabei für die in nicht unerheblichem Maße zugeflossenen Landes- und Bundesmittel. Diese gehen nicht zuletzt auch auf die Initiative der CDU sowie des MdL Dietmar Panske zurück.

Good Morning Senden!

nachhaltige Wahlplakate sind recycelbar

Ab der Nacht vom 14.08.2020 0 Uhr durften in Senden Wahlplakate der einzelnen Kandidaten und sogenannte Motto-Plakate aufgehängt werden. Dies folgt dem geltenden Wahlwerbeabkommen der örtlichen Parteien.
Unsere CDU-Kandidaten schwärmten zu nächtlicher Stunde aus und schmückten verschiedene Bäume und Laternen mit der frohen Botschaft: Wir packen's an!

Alle CDU-Plakate bestehen aus recycelten Materialien und können auch nach der Verwendung entsprechend wiederverwertet werden.

Letzter Teil der CDU Sommertour

Zum letzten Teil unserer CDU Sommertour durch die Sendener Wahlkreise treffen wir uns am kommenden Donnerstag, 13.08. um 17 Uhr am neuen Kanalplatz in Senden.
Damit holen wir unsere am 09.07. wegen schlechten Wetters ausgefallene Radtour nach.
Wir radeln vom neuen Kanalplatz aus durch den Ortskern in Richtung Schlossfeld. Dabei besteht wiederum die Möglichkeit, auf Verbesserungsvorschläge hinzuweisen und mit den mitradelnden Politikern darüber ins Gespräch zu kommen. Der genaue Tourenverlauf ist wie bei allen anderen Touren davon abhängig, welche Bereiche genauer in Augenschein genommen werden sollen; die möglichen Straßenzüge entnehmen Sie bitte der beigefügten Übersicht.
Bis Mittwochabend, 12.08. können gerne Vorschläge unter AnsprechBar@cdu-senden.de eingereicht werden.
Die Tour endet gegen ca. 18:30 Uhr am Grünflächenbereich des Spielplatzes im Schlossfeld und klingt dort in gemütlicher Runde aus. Bei leichtem Regen und Niesel findet die Fahrradtour statt, bei starkem Regen muss sie leider entfallen. Dazu würden wir ggf. kurzfristig über unsere Homepage sowie unsere Facebookseite informieren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
 
Radeln Sie mit – wir freuen uns auf Sie!
 
Viele Grüße
 
Ihr Team vom CDU Ortsverband Senden
 

Jetzt auch in Ottmarsbocholt: CDU-Radtour!

CDU lädt zur Sommer-Radtour ein

Die CDU-Ottmarsbocholt lädt zur Sommerradtour am Donnerstag (13. August) durch die Wahlbezirke in und um Ottmarsbocholt und Venne ein. Dabei besteht wiederum die Möglichkeit, auf Verbesserungsvorschläge hinzuweisen und mit den mitradelnden Politikern darüber ins Gespräch zu kommen.
Fest stehen folgende Stationen: Ortsausgang Richtung Nordkirchen, Venner Straße vom Kreisverkehr bis zur Höhe Sportplatz, Kirchstraße, Haus Davert und neue Trauerhalle. Die weiteren zu besichtigenden Stellen werden zu Beginn der Radtour gemeinsam festgelegt. Vorschläge sind herzlich willkommen und können direkt zu Beginn geäußert werden.
Treffpunkt ist um 18 Uhr am Spieker auf der Horst. Gegen 19:30 Uhr endet diese Tour am Gasthof Vollmer. Dort besteht die Möglichkeit bei einem kühlen Getränk ins Gespräch mit den Wahlkreiskandidaten und weiteren Aktiven der CDU zu kommen.
Bei leichtem Regen findet die Radtour statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bitte für den Fall der Fälle an eine Mund-Nasen-Bedeckung denken.

Rund um den Wahlbezirk 13

Rege Teilnahme an launisch amüsanter Radtour

Eine außerordentlich abwechslungsreiche Tour erlebten die Teilnehmer am vergangenen Donnerstag im Rahmen der CDU Sommertouren. Unser Kandidat Bernd Aundrup führte die Radlergruppe in mehreren Etappen durch seinen Wahlkreis 13, der die Bereiche Schölling, das Sendener Industriegebiet, die Wohngebiete südlich des Dortmund-Ems-Kanals sowie den Wienkamp umfasst. Dabei informierte er launig-amüsant über den Schulalltag in den ehemaligen Bauernschaftsschulen aber ebenso kenntnisreich über inzwischen verworfene Planungen von Umgehungsstraßen, Schwierigkeiten beim Entwickeln neuer Baugebiete und aktuelle Fragestellungen bei der Ansiedlung von Forschung und Gewerbe in den Sendener Gewerbegebieten. Vor allem den letzten Punkt konnte der Gemeindeverbandsvorsitzende Günter Mondwurf mit neuesten Ansätzen und Denkrichtungen ergänzen. Ein weiterer wichtiger Punkt bei den sich immer wieder zwischendurch ergebenden Diskussionen war die Notwendigkeit, Klimaschutz und Ökologie zusammen mit einer zukunftsfähigen, örtlichen Landwirtschaft im Blick zu haben.

Marc Henrichmann (MdB) am 14.08.2020 zu Besuch in Senden

Der Gemeindeverband freut sich auf die Visite von Marc Henrichmann (MdB). Sendener Themen stehen auch in Berlin auf der Agenda. Und so verwundert es nicht, dass sich unser Bundestagsabgeordneter Marc Henrichmann über die aktuellen Projekte rund um Senden informieren möchte.

       14.08.2020

  1. 09:00 Uhr - Start am Bahnhof Bösensell (Themen: u.a. Radweg von Bösensell in Richtung Münster; Umbau Bahnhof Bösensell)
  2. 12:05 Uhr – Besuch im „Alten Zollhaus“: Gespräch mit dem Heimatverein – Aktueller Stand der Restaurierungsarbeiten (Kamin)
  3. 13:00 Uhr – Feuerwehr Senden (Neues Katastrophenschutz-Fahrzeug)
  4. 14:00 Uhr – Inbetriebnahme MX 90-Linie (Rathaus Senden)
  5. 16:30 Uhr – Abschluss der Sommertour in Ottmarsbocholt (Gaststätte Lindfeld; Themen: u.a. Fahrradwege Nordkirchener Str.; Venne; K10)
Die Zeitangaben sind Cirka-Werte und können ggfs. variieren.

Bösensell - CDU Sommer-Radtour

Am 06.08.2020 lädt der CDU Ortsverband Bösensell zur CDU Sommer-Radtour ein. Die Radtour startet um 18:00 Uhr auf dem Kirchplatz. Interessierte Bürger können Ideen für die Routenführung machen, so dass wichtige Themen direkt und bürgernah Vor-Ort diskutiert werden können. Das Ende der Radtour ist gegen 20 Uhr anvisiert! Im Anschluss können die Themen mit Vertretern des Ortsvereins weiter vertieft werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass während der gesamten Radtour die Regeln entsprechend der Coronaschutzverordnung des Landes NRW einzuhalten sind!

CDU-Sommertour – Erneuter konstruktiver Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern

Im Rahmen einer weiteren Radtour durch die Wahlbezirke informierten sich interessierte Bürgerinnen und Bürger am 30.07. über die konkreten Ziele ihrer CDU-Kandidaten in den Wahlbezirken 3 und 14. 
Auch diese Rundtouren fanden einen großen Zuspruch. Im konstruktiven Dialog mit den Teilnehmern griffen die Kandidaten Anregungen und Wünsche auf. 
Im Wahlbezirk 14 kamen u.a. die Themen einer Verkehrsberuhigung der Droste-zu-Senden-Straße zur Sprache, die Optimierung der Straßenbeleuchtung, Fragen zur Verbesserung der Mobilität, bezahlbarer Wohnraum und die Idee eines Quartierskonzepts für den Bereich Senden-West. Das Problem der Grünabfall-entsorgung dürfte zeitnah gelöst werden. 
Großes Lob erhielt das CDU-Engagement für die Neugestaltung des Spielplatzes an der Drachenwiese.
 

Unsere Sommertour durch Sendens Wahlkreise geht in die fünfte Runde!

Nach vier gelungenen Radtouren geht es am kommenden Donnerstag, 6.8. weiter mit dem umfangreichen Wahlkreis 13, der auch große Teile des Außenbereichs Sendens umfasst. Dazu treffen wir uns mit dem Fahrrad um 17 Uhr vor dem Cabrio Bad und fahren dann über die Bulderner Straße in Richtung Schölling. Von da geht es weiter über die Schöllinger Brücke durch Gettrup, das Industriegebiet, den Wienkamp und anschließend durch das Wohngebiet „Am Kanal. Der genaue Tourenverlauf ist davon abhängig, in welchen Bereichen Sie Verbesserungsmöglichkeiten sehen, die Ihrer Meinung nach genauer in Augenschein genommen werden sollen. Bis Mittwochabend, 5.8. können wiederum gerne unter AnsprechBar@cdu-senden.de Vorschläge dazu eingereicht werden. Die genauen Straßenzüge, die wir befahren können, sehen Sie unten. Die Tour endet wegen des längeren Verlaufs dieses Mal voraussichtlich erst gegen 19 Uhr am Ende der Straße „Am Kanal“ im Bereich des Durchstoßes des neuen Dükers am Wendehafen. Dort haben Sie in entspannter Atmosphäre die Möglichkeit zu Gesprächen mit Ihrem CDU-Wahlkreiskandidaten und weiteren mitradelnden Politikern. Bei leichtem Regen und Niesel findet die Fahrradtour statt, bei starkem Regen muss sie leider entfallen. Dazu würden wir ggf. kurzfristig hier informieren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
 
Radeln Sie mit – wir freuen uns auf Sie! 
 
Viele Grüße
 
Ihr Team vom CDU Ortsverband Senden
 

CDU Sommertour Teil IV

Donnerstag, 30. Juli

Am Donnerstag, 30. Juli startet der vierte Teil unserer CDU Sommertouren. Wir werden uns wieder mit dem Fahrrad um 17 Uhr an der neuen Fahrradabstellanlage an der Bushaltestelle Siebenstücken ggü. der Gärtnerei Sennekamp treffen.
Von dort aus fahren wir in zwei verschiedenen Touren.
Die Erste führt uns an der renaturierten Stever entlang in Richtung Wierling und durch den Außenbereich wieder zurück in die Wohngebiete von Senden West. Dieser Teil endet gegen ca. 18.30 Uhr am neu gestalteten Spielplatz an der Kita Drachenwiese in der Droste-zu-Senden-Straße.
Die Zweite Tour führt vom gemeinsamen Startpunkt aus über den Sendener Teil der zukünftigen Veloroute nach Münster bis zur Alte Viehstraße. Von dort geht es weiter Richtung Huxburgweg und Musikerviertel, wo diese Tour gegen ca. 18.30 Uhr am Grünflächenstreifen im Bereich des Übergangs Walskamp / Beethovenstraße endet. Beide Touren klingen jeweils mit der Möglichkeit zu Gesprächen mit den mitradelnden Politikern aus. Auch hier möchten wir den BürgerInnen wieder die Möglichkeit geben, auf Bereiche aufmerksam zu machen, die eine genauere Betrachtung verdienen.
Bis Mittwochabend, 29. Juli können unter AnsprechBar@cdu-senden.de Vorschläge dazu eingereicht werden; die genauen Tourenverläufe legen wir daher erst kurzfristig fest. Die jeweils möglichen Straßenzüge sehen Sie weiter unten.
Bei leichtem Regen und Niesel finden die Fahrradtouren statt, bei starkem Regen müssen sie leider entfallen. Dazu würden wir ggf. kurzfristig über unsere Homepage sowie unsere Facebookseite informieren.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
 
Radeln Sie mit – wir freuen uns auf Sie!
Viele Grüße
 
Ihr Team vom CDU Ortsverband Senden
 

Durchfahrten sollen geschlossen bleiben

Verkehrssymposium für kritische Bereiche Sendens

„Uns geht es um gute Lösungen und nicht ums Prinzip.“ So kommentiert CDU-Fraktionsvorsitzender Sascha Weppelmann die aktuelle Entscheidung der CDU, den Bedenken der Anwohner und Verkehrsplaner hinsichtlich der Verbindungen zwischen dem Kralkamp und den zukünftig östlich angrenzenden Bereichen des neuen Baugebiets am Huxburgweg zu folgen und diese nur für Fußgänger und Radfahrer und für Rettungsfahrzeuge zu öffnen. „Eine gewisse Durchlässigkeit zwischen den Wohngebieten ist in allen Ortsteilen Sendens seit mindestens 20 Jahren Standard, teilweise auch unverzichtbar. Anders als an anderen Stellen sieht die neue Planung am Huxburgweg jedoch eine hochleistungsfähige Sammelstraße in entsprechender Breite und Ausführung vor, die die Verkehre aus den einzelnen Wohnhöfen aufnimmt und zudem nur wenige Meter von der Ausfahrt aus dem Gebiet Mönkingheide/Langeland/Kralkamp mit einem leistungsfähigen Knoten an die B235 angebunden wird. Demgegenüber sind die Verbindungswege wirklich eng, die Haustüren teilweise nur 1m von der Straßenkante entfernt“, erläutert Prof. Dr. Martin Lühder, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und selbst Verkehrsplaner. 

CDU Sommertour Teil III

Senden per Rad erkunden

Am Donnerstag, 23. Juli findet der dritte Teil unserer CDU Sommertouren durch Senden statt. Wir treffen uns mit dem Fahrrad um 17 Uhr an der neuen Fahrradabstellanlage an der Bushaltestelle Siebenstücken ggü. der Gärtnerei Sennekamp. Von dort aus fahren wir durch die Wohngebiete Siebenstücken, Merschwiese und die Vogelsiedlung über den Grünen Grund in Richtung Walskamp, Dorffeld, Langeland, Mönkingheide und weiter bis zum Kralkamp. Der genaue Verlauf ist davon abhängig, in welchen Bereichen Sie Verbesserungsmöglichkeiten sehen, die Ihrer Meinung nach genauer in Augenschein genommen werden sollen; die möglichen Straßenzüge entnehmen Sie bitte der beigefügten Tabelle. Bis Mittwochabend, 22. Juli können gerne unter AnsprechBar@cdu-senden.de Vorschläge eingereicht werden. Die Tour endet gegen ca. 18:30 Uhr auf dem Grünflächenbereich vor der DRK-Kita Huxburg und klingt dort bei einem kühlen Getränk und der Möglichkeit zu Gesprächen mit den mitradelnden Politikern aus. Bei leichtem Regen und Niesel findet die Fahrradtour statt, bei starkem Regen muss sie leider entfallen. Dazu würden wir ggf. kurzfristig über unsere Homepage sowie unsere Facebookseite informieren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
 
Radeln Sie mit – wir freuen uns auf Sie!
 
Viele Grüße
 
Ihr Team vom CDU Ortsverband Senden

CDU Sommertour

Radeln durch die Wahlbezirke

Auf Einladung des OV-Senden fand am Donnerstag eine Orientierungs-Radtour mit Bürgern durch die Wahlkreise 4,5 und 9 statt.
Startpunkt war um 17 Uhr am Parkplatz der ev. Kirche Senden. Ziel war es auf der Tour Anregung und Kritik der Bürger vor Ort aufzunehmen und zu diskutieren.
Gaby Vogdt als Ortsvorsitzende zeigte Handlungsstrategien und Vorstellungen der CDU für die Gemeinde auf. Die Wahlkreisbewerber suchten den intensiven Gedankenaustausch mit den Bürgern und Bürgerinnen, um sich für deren Interessen einsetzen zu können.
Die Tour endete gegen 18:30 Uhr bei (kühlen) Getränken und guten Gesprächen auf dem kleinen Spielplatz hinter der KiTa Erlengrund.

Konstruktiver Gedankenaustausch mit Jesidischer Gemeinde

Integration in Sendener Gemeindeleben

Mit Repräsentanten der Jesidischen Gemeinde trafen sich Vertreter der Sendener CDU zu einem informellen Gedankenaustausch. In einem sehr konstruktiven Gespräch standen verschiedene Themen auf der Agenda. Neben den wichtigen Integrationsthemen kamen auch wohnbauliche Wünsche und wirtschaftliche Überlegungen zur Sprache.
Im Ergebnis will man den gemeinsamen Dialog weiter forcieren und konsequent die Einbindung der Mitbürger/ -innen jesidischen Glaubens in unserem Gemeindeleben stärken.